Ausbau Drehkonsole Fiat Ducato Sitze

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on telegram

Warum wir die Drehkonsole nicht brauchen:

Die Fiat Ducato Sitze bei unserem Wohnmobil haben ab Werk die Drehkonsole eingebaut. Damit können die Sitze gedreht werden. 

Normalerweise ziemlich nützlich, da die meisten Wohnmobile hinter den Sitzen einen Tisch haben.

Bei uns ist das aber nicht so. Wir haben zwei Wände hinter unseren Sitzen, das heißt die Drehkonsole ist für uns sehr nutzlos. 

Da wir, wie die meisten Wohnmobilisten, mit dem Gewicht an der Grenze sind, wollen wir durch den Ausbau beider Drehkonsolen noch einmal ein paar Kilogramm einsparen.

Der Ausbau der Drehkonsole:

Zuerst wollten wir herausfinden, wie die Sitze ohne Drehkonsole wieder zu befestigen sind.

Bei der Recherche sind wir auf den Bericht von Womo-Guide gestoßen. Dabei haben wir herausgefunden, dass die Befestigung eins zu eins ohne Drehkonsole funktioniert. (Danke für die tolle Erklärung Gerfried!) Werkzeug bereit gelegt und schon ging es los!

1) Sitz lösen & herunterheben

Im ersten Schritt muss der Stuhl von der Drehkonsole gelöst werden. Insgesamt 6 Schrauben warten hier auf einen.

An der vorderen Seite des Sitzes sind 2 Schrauben, die leicht mit einem Torx 40 und einer Ratsche gelöst werden können.

Danach Sitz auf der Schiene nach vorne schieben, und man kommt an die hinteren 4 Schrauben heran. Hierfür wird eine 13mm Stecknuss benötigt. 

Wenn die Schrauben alle weg sind, kann der Sitz „einfach“ von der Platte weggehoben werden.

Aber nicht vergessen: unten die Verbindung des Gurtstraffers lösen. (Zündung ausschalten und nicht anmachen, denn das ist ein pyrotechnischer Gurtstraffer!)

Schrauben lösen auf der Schiene des Fiat Ducato Sitzes

Schrauben lösen

Fiat Ducato Sitz Steckverschluss unterm Sitz

Verbindung Gurtstraffer trennen

Fiat Ducato Sitz Ausbau und Einbau Drehkonsole

Sitz zur Seite

Fiat Ducato Sitz ausbauen

Sitz abheben

2) Drehkonsole ausbauen

Jetzt sieht man die Drehkonsole. Diese ist nun nochmal mit 8 Schrauben am Unterbau befestigt. 2 dieser Schrauben müssen von unten angegangen werden. 

Die Schrauben können auch wieder mit einem Torx 40 und einem 13mm Stecknuss gelöst werden. Ein Bolzen ist dabei, für den haben wir einen Rollgabelschlüssel benötigt, der kann unter umständen schwierig zum festhalten sein. 

Lösen der Schraube der Drehkonsole des Fiat Ducato Sitz im Wohnmobil

Bolzen lösen

Drehkonsole Fiat Ducato Sitz

Drehnkonsole abheben

3) Sitz wieder befestigen

Jetzt muss der Sitz wieder auf den Unterbau gehoben werden.

Die Schiene so platzieren, dass die Löcher übereinander liegen, damit die 6 Schrauben aus Schritt 1 wieder befestigt werden können. 

Wichtig ist am Ende wieder den Stecker des Gurtstraffers anzuschließen. Da es eine sicherheitsrelevante Funktion ist, darf dies nicht vergessen werden!

Und das war es auch schon. Ohne Drehkonsole ist der Sitz natürlich etwas niedriger.

Das ganze funktioniert natürlich auch andersrum, also die Drehnkonsole in Fiat Ducato Sitze einbauen. 

Fiat Ducato Sitz hinten Verschraubung der Schiene im Wohnmobil

Sitz wieder montieren

Fiat Ducato Sitz mit braunem Bezug im Wohnmobil

Sitz wieder befestigt

Funfact zum Schluss:

Da warnt uns Gerfried in seinem Bericht schon vor der Nuss, die ihm ins Rohr gerutscht ist. 

Wir haben es auch geschafft :(.

Also liebe Wohnmobilisten: wirklich vorsichtig sein, mit dem Magneten das dort wieder rausfischen ist echt ein unschöner Kampf.

Mann und Frau stehen im Wasser beim Sonnenuntergang. Im Hintergrund der Horizont zu sehen. Janine und Simon, die Autoren hinter dem Blog Basti-Tours, mit Wohnmobil, Fahrrad und Tauchflasche um die Welt.

Hi wir sind Simon & Janine

und gemeinsam mit unserem Teddy Basti reisen wir mit Womo, Rad und Tauchflasche Über- und Unterwasser um die Welt. Auf unserem Blog berichten wir von unseren Erlebnissen und Erfahrungen rund um die Themen Wohnmobil, Reisen und Tauchen

Kein Beitrag verpassen - Newsletter abonnieren:

Ein mal im Monat informieren wir dich per Mail über Beiträge und Neuigkeiten :).
Kostenlos, kein Spam und du kannst dich jeder Zeit wieder abmelden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.